HOME    |    VEREIN    |    PROJEKTE    |    WISSENSWERTES    |    GALERIE    |    LINKS    |    PARTNER    |    KONTAKT

Gesellschaft zur Förderung von Museen in Äthiopien e.V.
Society for the Promotion of Museums in Ethiopia
 
Äthiopien gilt als Wiege der Menschheit und es finden sich hier wichtige Zeugnisse früher menschlicher Besiedlung ebenso wie zahlreiche Denkmäler antiker Hochkulturen. Zu diesen zählen auch die sabäischen, aksumitischen und frühen christlichen Reiche, an der Nahtstelle zwischen Sudan, Schwarzafrika und der arabischen Halbinsel mit Ihren Tempeln, Ruinen von Königspalästen, Stelen, Kirchen und Klöstern.

Globale wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Probleme führen auch hier zu einer Gefährdung der kulturellen Hinterlassenschaften. Daher ist es dringend geboten, über Grenzen und Kontinente hinweg gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, das  Kulturerbe der Menschheit in Äthiopien für künftige Generationen zu bewahren. Eine wesentliche Rolle bei dieser Aufgabe kommt dem Museumswesen zu. Dessen vornehmste Verpflichtung  muss in der heutigen Zeit darin gesehen werden, bedrohte Kulturdenkmäler und Traditionen zu erhalten und zu pflegen.

Statue einer Frau (Foto - Dr. Pawel Wolf)


Besondere Aufmerksamkeit gebührt der kulturellen Tradition Äthiopiens. Gerade jüngste Funde bei Wuqro (Administrative Zone Eastern Tigray) beweisen dies. Bemühungen Äthiopiens, die Gewinnung  landwirtschaftlicher Nutzflächen, die Ausdehnung von Siedlungsgebieten und den Ausbau von Infrastrukturen (z. B. der Anlage von Straßen) in Einklang zu bringen mit dem Erhalt unwiederbringlicher Denkmäler, sind mit Nachdruck und Dringlichkeit zu unterstützen.


Zu den Zielen deutscher Kulturpolitik gehört es, mit anderen Ländern bei der Bewahrung ihres  Kulturerbes zu kooperieren. So kann an die 1906 durchgeführte „Deutsche Aksum-Expedition“ unter der Leitung von Enno Littmann angeknüpft werden, die der Dokumentation der reichen Schätze Tigrays und besonders der Stadt Aksum diente und die kulturelle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Äthiopien begründete.

 

Einleitende Gedanken

Bautagebuch

  1. Hier finden sie aktuelle Informationen zum Baufortschritt der Arbeiten am Museumsbau in Wuqro

  2. » mehr


Neue Bildergalerien

  1. In den neuen Bildergalerien finden sie aktuelle Aufnahmen von den Bauarbeiten in Wuqro

  2. » mehr


Berichte der Gesellschaft

  1. Das Konzeptpapier und die Projektbeschreibung sind online abrufbar

  2. » mehr


Neue Artikel bei Wissenswertes

  1. Steffen Wenig
    Die ‚Stulpen’ in Kusch und äthiopische Unterarmmanschetten: ein Zusammenhang?

» mehr


  1. Kerstin Volker-Saad
    © Texte im Katalog:
    Engdaget Legesse, Empty Rooms, Berlin, 2012

» mehr

Neuer Reisebericht

  1. Elisabeth Biasio und Peter Gerber
    Reisebericht über eine Äthiopienreise im Februar 2013

» mehr



Aktuelles